Wichtige Hinweise zur Nutzung der Datenbanken

Die hier aufgeführten Datenbanken stellen nur einen kleinen Auschnitt der vielfältigen Möglichkeiten der Literatursuche im Internet dar und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Jede größere Bibliothek stellt mittlerweile eigene Online-Kataloge ins Netz, die meisten Bundesländer betreiben darüber hinaus übergeordnete Hochschulbibliothekszentren mit Online-Recherchemöglichkeiten (z.B. Niedersachsen und Bayern). Einige Datenbanken sind liefern redundante Ergebnisse, weil sie auf die selben Datenbestände zugreifen (z.B. Buchrecherche bei Subito und GBV). Mit den genannten Datenbanken sollte es möglich sein, sich innerhalb kurzer Zeit einen Überblick über die wichtigste aktuelle Literatur zu machen. Ältere Werke sind hier oft nicht erfaßt und müssen weiterhin vor Ort in Zettelkatalogen und Mikrofiches recherchiert werden.

 

Bei den aufgelisteten Datenbanken sind die Möglichkeiten, Treffer auszuwählen und zu exportieren sehr unterschiedlich ausgeprägt, z.T. besteht die Möglicheit, Trefferlisten als Datei zu exportieren, immer aber ist das Kopieren in die Zwischenablage des eigenen Rechners über den Befehl Strg + C möglich. Wechselt man dann in eine Textverarbeitung, können die Zitate mit Strg + V wieder eingefügt werden. Bei der Arbeit mit den Datenbanken sollte man sich vorher in der jeweiligen Hilfe informieren welche Suchoptionen möglich sind: zur Verknüpfung von Begriffen in oder zwischen Feldern werden i.d.R. die Boolschen Operatoren und/oder/nicht bzw. Symbole dafür wie +, & oder ähnliches verwendet, außerdem ist in vielen Fällen die Suche auf bestimmte Felder beschränkbar (z.B. Titel, Autor, ISSN-Nr. usw.) oder erweiterbar (sog. Freetext). Außerdem sollte man sich über Trunkierungsmöglichkeiten informieren (in der ZDB findet z.B. mit dem Suchbegriff 'Natur?' Titel mit den Begriffen Naturschutz, Nature, Naturwald u.a.m).

zur Startseite


Übergreifende Datenbanken für monographische Titel ("Bücher")und Artikel

WorldCatLibraries

Neue Beta-Version eines Metasuchinterfaces zur zeitgleichen Abfrage von zahlreichen Literatur-Datenbanken (Bücher und Zeitschriften-Artikel) im Netz   

 

Online-Katalog der Libary of Congress, Washington

WWW-Katalog der größten Bibliothek der Welt mit über 12 Millionen suchbaren Dokumenten aller Wissengebiete. Die Suche erfolgt im Keyword-Modus, der eine ganze Reihe Treffer zu einem Suchbegriff vorschlägt, die man dann anklicken kann. Dazu auf 'Guided Keyword' klicken und in der Suchmaske die Suchkriterien festlegen. Die Trefferzitate können im Kurzmodus oder ausführlich angezeigt und als Text downgeloaded werden, Titelstichwörter und Autoren können dann nochmals angeklickt und gesucht werden.

 

Onlinezugang der 'Deutschen Bibliothek' in Frankfurt

Die Deutsche Nationalbibliothek hat den Anspruch, von allen monographischen, deutschsprachigen Publikationen (Bücher, Dissertationen, Habilitationen, Bände aus Schriftenreihen mit Stücktitel) ein Exemplar einzustellen. Bisher sind sind über 7 Millionen Bände aus allen Wissengebieten nachgewiesen, die über eine leistungsfähige Maske abgefragt werden können. Durch drücken des 'Starten'-Buttons gelangt man zur Suchoberfläche.

 

Digitale Bibliothek NRW

In diesem Datenbank-Komplex werden eine ganze Reihe verschiedener Datenbanken, u.a. auch die des HBZ NRW, des Bayerischen Bibliotheksverbundes in einem Schritt abgefragt und die Treffer aufgelistet; Dazu werden im Recherchefenster die gewünschten Datenbanken angehakt; Autoren und Stichwortsuche; Registrierung oder Gastzugang möglich;

 

Aleph-Katalog des Hochschulbiliothekszentrum NRW

Online-Katalog des Hochschulbibliothekszentrums (HBZ) in Köln; gemeinsamer Open Public Access Catologue (OPAC) aller Universitätsbiliotheken in NRW mit weit über 1 Millionen recherchierbarer Mongraphischer Titel (keine Journal-Artikel !) mit Fundort-Angabe über Siegel-Angabe und Signatur; Titel über den Fern-Leihverkehr und JASON beziehbar.

 

GBV - Gemeinsamer Bibliotheksverbund für Norddeutschland

Der Gemeinsame Verbundkatalog (GVK) der Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen ist die derzeit größte Online-Literatur-Datenbank in Deutschland mit ca. 12,5 Millionen nachgewiesenen monographischen Titeln aller Wissengebieteaus 260 beteiligten Biliotheken. Die leistungsfähige Benutzer-Oberfläche ermöglicht auch den Export der Recherche-Treffer.

 

Karlsruher Virtueller Katalog

Der KVK ist ein an der UB Karlsruhe entwickeltes Meta-Suchinterface für WWW-Bibliotheks- und Buchhandelskataloge weltweit. Er weist ca. 60 Millionen Bücher aus Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen nach. Neben dem "klassischen" KVK gibt es auf KVK Technik basierende Regional- und Spezialkataloge.

 

Virtuelle Deutsche Landesbibliographie

Meta-Katalog zum Nachweis landeskundlicher Literatur in Deutschland; Baden-Württemberg 1986 - heute; Bayern 1988 - heute; Berlin; Brandenburg; Hamburg; Hessen 1977 - heute Mecklenburg-Vorpommern 1995 - heute (und Nachträge ab 1945); Niedersachsen und Bremen 1979 - heute; Nordrhein-Westfalen 1982 - heute; Saarländische Bibliographie; Rheinland-Pfalz; Mittelrhein-Mosel-Gebiet überwieg. 1945 -1990; Pfalz und Saarland 1927-1990 (überwiegend 1927-1954);   Rheinland-Pfalz 1991 - heute; Sachsen, 1992 - heute; Sachsen-Anhalt 1990 - heute; Schleswig-Holstein 1987 - heute

 

Subito

Umfangreiche Metadatenbank für monographische Titel, gekoppelt mit dem kostenpflichten Bestellservice, in der mehrere Datenbanken gleichzeitig abgefragt werden können. Auf der Anmeldeseite auf "Gastzugang" klicken, dann auf "Bücher". Folgende Datenbanken werden bei der Recherche abgefragt: Der Verbundkatalog weist bis zum Erscheinungsjahr 1997 Titel und Standorte aus über 600 Bibliotheken nach. Für subito sind zur Zeit 15 Lieferbibliotheken aktiv. Der Bibliotheksverbund Bayern weist Titel und Standorte aus 80 bayerischen Bibliotheken nach. Für subito sind zur Zeit 3 Lieferbibliotheken aktiv.Der Gemeinsame Bibliotheksverbund der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen weist Titel und Standorte aus 380 Bibliotheken nach.

 

OPAC der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn

Open Public Access Catologue der Universitätsbibliothek (UB) Bonn. Monographische Bestände der UB und Zentralbibliothek der Landbauwissenschaften (ZBL) Bonn nach 1986 vollständig, davor noch im Aufbau (Retrokonversion), weit über 1 200 000 Titel; zeitlich verzögert sind alle Titel hier auch im HBZ-Katalog (s.o.) erfaßt; seit Oktober 2000 ist nun endlich die Bestellung von Titeln auch aus dem Netz heraus möglich, außerdem wurden der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit des System verbessert. Seit kurzem steht auch der "Alte Katalog" in Form digitalisierter Karteikarten der Jahre bis 1945 auf einer eigene Seite zur Verfügung (über 200.000 Karten). Endlich ist nun auch die Online-Bestellung von Fernleihen über die ULB Bonn möglich: Mit Benutzernummer und Kennwort können angemeldete Nutzer hier in die DIGIBIB NRW einloggen und die Bestände aller großen Verbünde durchsuchen und die Bücher online zur Fernleihe bestellen.

 

BOKIS an der UB Bonn

Bonner Katalog der Instituts und Seminarbibliotheken (BOKIS): Online über den Zugang der UB abrufbar; monographischer Bestand vieler Instituts- und Seminarbibliotheken in Bonn (500 000 Titel, erfaßt mit dem Programm ALLEGRO); u.a. der Gesamtbestand des Geographischen Instituts Bonn nachgewiesen

 

Datenbank IKAR

In dieser kleineren Datenbank (ca. 230.000 Titel) können alte Kartenwerke aus dem Zeitraum zwischen 15. und 20. Jahrhundert recheriert werden, die sich überwiegend in Berlin befinden (Staatsbibliothek, Preußische Staatssammlung u.a.). Zugang über einen kostenlosen Account (mit Paßwort und Benutzernummer) oder als Gast. Bei der Anmeldung auf 'Guest' klicken und 'Landkartendrucke vor 1850' wählen. Da das DBI in Berlin abgewickelt ist, wird die Datenbank nicht mehr aktualisiert.

 

Amazon

Großer kommerzieller Internetbuchhändler, Versand auch englischer und gebrauchter Bücher.

 

Bol

Großer kommerzieller Internetbuchhändler, Versand auch englischer Bücher, Alternative zu Amazon.

 

Koeltz Scientific Books

Großer kommerzieller Buchhändler für wissenschaftlicher Literatur.

 

Humanitas Buchversand

Deutscher Billigbuchversand mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt.

 

ZVAB - Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher

Verbundkatalog von mehr als 1500 Antiquariaten aus 20 Ländern, über 9 Millionen antiquarische Bücher, Noten, Graphiken, Autographen und Postkarten.

 

Abebooks

Abebooks.de ist Teil des größten Marktplatzes für antiquarische, vergriffene und gebrauchte Bücher weltweit. Datenbestand von über 45 Millionen Büchern.

zur Startseite


Datenbanken für Artikel und Zeitschriften

BIOSIS Previews 1926 - 2004

Sehr umfangreiche Datenbankschnittstelle (allerdings ohne die aktuellen, letzten 2 Jahrgänge) zu Aufsätzen auch aus dem biologischen Bereich (u.a. auch Zoological Records). Der deutschlandweite Zugriff auf BIOSIS Previews 1926 - 2004 wird durch die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft ermöglicht. Einzelpersonen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich unter www.nationallizenzen.de für einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen, falls ihnen der Zugang über ein Universitätsnetz, bzw. über ihre wissenschaftliche Bibliothek, nicht zur Verfügung steht.

1. Biological Abstracts Archive: Referenzen zu Artikeln aus rd. 5.000 Zeitschriften für den Zeitraum 1969-2004. Berücksichtigt sind die Fachgebiete Biologie, Botanik, Medizin, Pharmakologie, Mikrobiologie, Ökologie, Parasitologie, Toxikologie, Umweltwissenschaften. Eine umfassende und hochgradig systematisierte Sacherschließung bietet vielfältige Möglichkeiten für professionelle Recherchen.

2. BIOSIS Archive: Die rückwärtige Ergänzung bis 1926 enthält außer Nachweisen von Zeitschriftenaufsätzen auch solche zu Tagungsberichten, Büchern, Dissertationen und grauer Literatur. Sie umfasst mehr als 3,5 Millionen bibliographische Einträge, in der Regel mit Abstracts.

3. Upgrade des Biological Abstracts Archive auf BIOSIS Previews für die Jahre 1969-2004. Damit werden auch für diesen Zeitraum die Tagungsliteratur und Monographien ergänzt und die Menge der Daten um 55% erhöht.

 

Zeitschriftendatenbank (ZDB-OPAC) beim DDB in Frankfurt

Zentrale Zeitschriftendatenbank Deutschlands, hier könne die Standorte von allen an deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken gehaltenen Zeitschriften recherchiert werden, allerdings nicht einzelne Artikel / Autoren, sonderen nur die Reihen als ganzes; ein Zitat muß also schon vorhanden sein, dann kann hier der Standort der entsprechenden Zeitschrift erfragt werden; weit mehr 6 Millionen Nachweise, 16. Jahrhundert bis heute; Auch bei Subito ist eine aktuelle Version der ZDB in Betrieb, die derzeit über 990.000 Titel und über 5 Mio. Standorte umfaßt. Die Datenbank wird regelmäßig aktualisiert.

 

Zugang zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek über die ULB Bonn

Die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn (ULB) stellt in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Regensburg und anderen deutschen Bibliotheken den Angehörigen der Universität Bonn elektronische Volltextzeitschriften zur Verfügung. Hierunter sind auch viele Botanische Journals vertreten. Die Zeitschriften sind in Listen nach Fachgebieten geordnet, z.B. die Fachgebiete: Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Fischereiwirtschaft, Hauswirtschaft, Ernährung. Neben einer umfassenden alphabetischen Auflistung, ist auch eine einfache Stichwortsuche nach Zeitschriftentiteln möglich. Die Zugriffsmöglichkeiten auf die einzelnen Zeitschriften werden durch ein Ampelsystem gekennzeichnet, wobei die Ampelfarbe jeweils die Verfügbarkeit symbolisiert: Der Volltext der Zeitschrift ist entweder 1) frei zugänglich, 2) ausschließlich für Rechner der Universität Bonn freigeschaltet (IP-Adresse 131.220.*.*), 3) nicht zugänglich (in der Regel sind die Inhaltsverzeichnisse bzw. Abstracts aber zugänglich). Da die Artikel vieler Zeitschriften im PDF-Format vorliegen, benötigt man zur Ansicht und zum Drucken dieser Dateiformate den Adobe Acrobat Reader ab Version 4 . Man sollte sich bei interessanten Zeitschriften auf den Verlagsseiten auch in die Email-Verteiler (sogenannte Alerts) eintragen, dann bekommt man immer die aktuellen Inhaltsverzeichnisse der Jounals per Email zugesandt.

 

SCIRUS Metadatenbank

Leistungsfähiges Suchinterface zur Recherche in wiss. Artikeldatenbanken (1973-heute!) und sonstigen wiss. Netzresourcen; individuell konfigurierbar; allerdings meist kein kostenfreier Zugriff auf Volltexte.

 

Science Publisher

Liste von naturwissenschaftlichen Journals und Büchern (u.a. Diss. Bot.), von denen Abstracts und Inhaltsverzeichnisse eingesehen werden können.

 

Blackwell Science

Liste von naturwissenschaftlichen Journals, von denen Abstracts und Inhaltsverzeichnisse eingesehen werden können.

 

Article@INIST

Große französiche Aufsatzdatenbank, ca. 5 Millionen Aufsätze aus ca. 25000 Zeitschriften ab 1992

 

Ingenta

Große, leistungsstarke Aufsatzdatenbank, ca. 9 Millionen Aufsätze aus 18000 überwiegend englischsprachigen Zeitschriften ab 1988, neben Titel auch kurze Inhaltsangabe; Seit kurzem sind auch die Inhalte der Datenbanken FAX und ARIEL hier verfügbar. zur Übersicht

 

Jade

Große freie Artikel-Datenbank zur Naturwissenschaft

 

DOAJ - Directory of Open Access Jounals

Große freie Artikel-Datenbank zur Naturwissenschaft

 

Digi-Zeitschriften

Große freie Artikel-Datenbank zur Naturwissenschaft

 

Article Finder

Große freie Artikel-Datenbank zur Naturwissenschaft

zur Startseite


Biowissenschaften

Datenbank des British National Museum of Natural History

Große, englische Literaturdatenbank mit leistungsfähiger Abfragemaske; Monographien und Zeitschriftenartikel zu den Themenbereichen Zoologie, Botanik und anderen Bereichen der 'Naturgeschichte'. Die Recherchergebnisse können auch per Email versandt werden, allerdings muß damit gerechnet werden, das nicht alle Zitate auch in Deutschland beziehbar sind.

 

BioLIS

Die Datenbank BioLIS weist biologische Zeitschriftenliteratur aus dem Zeitraum 1970 bis 1996 nach. Sie ist zweisprachig angelegt (deutsch/englisch) und umfaßt Zeitschriften und Serien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hinsichtlich der fachlichen und geographischen Ausrichtung stellt sie eine Ergänzung zur Datenbank Biological Abstracts dar. Die bibliographischen Angaben zu den nachgewiesenen Aufsätzen sind durch umfassende inhaltsbeschreibende Schlagwörter und Namen behandelter Organismen ergänzt, so daß Spezialrecherchen insbesondere im Hinblick auf Literatur über bestimmte Organismen möglich sind.Die Datenbank wurde am Informationszentrum für Biologie (IZB) des Forschungsinstituts Senckenberg, Frankfurt am Main, entwickelt und wird nun durch die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg kostenfrei online zur Verfügung gestellt.

 

Vifabio - Virtuelle Fachbibliothek Biologie

Leistungsstarke, übergreifende Suchmaske über zahlreiche Biologische Literaaur-Fachdatenbanken. Die virtuelle Fachbibliothek Biologie ist ein Projekt der Senckenberg-Bibliothek Frankfurt, in Zusammenarbeit mit weiteren Bibliotheken und biologischen Organisationen.

zur Startseite


Agrarwissenchaften

AGRIS: Datenbank der FAO

Große internationale Datenbank der FAO mit über 2,7 Millionen Einträgen zum Thema Landwirtschaft und ihren Grenzwissenschaften, mit verschiedenen Recherchemöglichkeiten. Zum Start der Anwendung einen Jahreszeitraum auswählen und die Suchbegriffe eingeben.

 

AGRICOLA (AGRICultural OnLine Access)

Große Datenbank der National Agricultural Library (USA) zu allen Themen der Agrarwissenschaften mit über 2,5 Mill. suchbaren Titeln (differenziert in Teildatenbanken zu Büchern und Journal-Artikeln), die excellent verschlagwortet sind. Eine Exportfunktion ermöglicht die Ausgabe der Suchergebnisse als ASCII-Text.

 

ELFIS des ZADI

Kleinere deutsche agrarwissenschaftliche Literaturdatenbank des Fachinformationssystems Ernährung, Land- und Forstwirtschaft (FIS-ELF), bedient u.a. von der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft in Hamburg. Die Datenbank umfaßt vor allem deutsche Fachliteratur und Publikationen deutscher agrarwissenschaftlicher Forschungseinrichtungen. Die Dokumente der Datenbank enthalten bibliographische Angaben wie z.B. Autor, Titel, Quelle und inhaltsbeschreibende Datenfelder, ca. 30% der Dokumente beinhalten zusätzlich Kurzfassungen. Seit 1998 sind einige Dokumente in der Volltextversion verfügbar. Sachgebiete: Agrarwissenschaften; Biotechnologie; Brauereiwesen; Ernährung; Forst- und Holzwirtschaft; Gartenbau; Getränketechnologie; Grünland und Futterbau; Hauswirtschaft; Landschaftsökologie; Landtechnik; Landwirtschaftliches Bauwesen; Landwirtschaftliche Betriebs- und Arbeitswirtschaft; Milchwirtschaft; Naturschutz; Obstbau; Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz; Pflanzenproduktion; Pflanzenzüchtung; Tierproduktion; Veterinärmedizin; Weinbau; Zuckertechnologie; Für die Datenbank werden überwiegend deutsche und deutschsprachige Zeitschriften, Bücher und Berichte sowie graue Literatur ausgewertet. Der Bestand der Datenbank umfaßt ca. 315.000 Dokumente (Stand: 01.10.1999).

 

zur Startseite


Botanik und Vegetationskunde

Literaturdatenbank zur Vegetationsökologie Mitteleuropas

Kleinere Datenbank aus der AG um Prof. Brandes in Braunschweig. Mit der Literaturdatenbank zur Vegetationsökologie Mitteleuropas bietet die Universitätsbibliothek Braunschweig eine aktuelle Datenbank an, in der wissenschaftliche Veröffentlichungen zur Flora und Vegetation Mitteleuropas nachgewiesen werden. Der Schwerpunkt liegt bislang auf der Bundesrepublik Deutschland; Es sind z.Zt ca. 7000 Veröffentlichungen nachgewiesen. Eine Besonderheit der Datenbank ist, daß Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet forschend tätig sind, die Möglichkeit haben, die Nachweise ihrer Veröffentlichungen selbst über das WorldWideWeb in die Datenbank einzubringen. Ihre Eingaben werden direkt in der Datenbank gespeichert und sind dann sofort weltweit recherchierbar.

 

BOTLIT

Literaturdatenbank Institut für Botanik der Universität Innsbruck, enthält auch viele Einträge zu Bryophyten

 

FloraWeb

FloraWeb: Große Datenbank der Uni Regensburg, des ZADI und des BfN zur Flora der Bundesrepublik mit Verbreitungskarten, Fotos und Angaben zur Ökologie aller einheimischen und eingebürgerten Gefäßpflanzen, allerdings keine Literaturzitate zu den einzelnen Arten. Seit kurzem stehen außerdem Florenlisten und Rote Listen der Bundesrepublick zum Download bereit-

 

Bryologische Literaturdatenbank des Missouri Botanical Garden, USA

Kleinere, internationale Datenbank mit bryologischem Schwerpunkt. Es bieten sich zwei Recherchemöglichkeiten:

1.) Literatur zu einzelnen Taxa: Hier kann in einer einfachen Maske Literatur zu einzelnen Moostaxa abgefragt werden. Darüberhinaus sind für viele Sippen Verbreitungskarten aus Europa, Nordamerika und Asien generierbar.

2.) Literatur nach Titelstichwörtern und Autoren: Hier kann direkt nach Zitaten gesucht werden.

 

Literaturdatenbank zu Gefäßpflanzen des Missouri Botanical Garden, USA

Auch diese Literatur-Datenbank mit Schwerpunkt auf tropischen Sippen bietet zwei Recherchemöglichkeiten:

1.) Literatur zu einzelnen Taxa

2.) Literatur nach Titelstichwörtern und Autoren

 

Pflanzenliebe

Sehr schön gestaltete botanische Liebhaber-Seite mit tollen Photos von Wild- und Zierpflanzen sowei Pilzen und Moosen und Links zu vielen Aspekten der angewandten und wiss. Botanik

 

zur Startseite


Naturschutz

Literaturdatenbank der Bibliothek des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn-Bad Godesberg

Große Datenbank (Monographien, Zeitschriftenartikel, Gutachten usw.) zum Themenschwerpunkt Naturschutz, Artenschutz und Landschaftspflege. Alle Titel sind im Bundesamt (Konstantinstraße 110, Bonn-Bad Godesberg) vorhanden und können nach Voranmeldung eingesehen und kopiert werden. Bemerkenswert ist der große, nicht vollständig online recherchierbare Zeitschriftenbestand (Eigenes Zeitschriftenverzeichnis !). Außerdem sind viele Diplom- und Staatsexamensarbeiten vorhanden. Im "Archiv C" stehen außerdem zahlreiche Broschüren und Artikel aus Tageszeitungen zur Verfügung.

 

Nature Conservation Homepage der Europäischen Kommission

Dieses Angebot stellt umfangreiche Online-Informationen zum EU-Naturschutzrecht zur Verfügung, u.a. die Zeitschrift "Natura 2000", zahlreiche Originaltexte, Übersichten und Manuals zur Vogelschutz- und FFH-Richtlinie zum download.

 

PortalU - Umweltportal des Bundes

Das Portal will das leichte Auffinden von Umweltinformationen bei Behörden ermöglichen.

zur Startseite


Herpetologie

Herplit Database von Breck Bartholomew, Salt Lake City, USA

Die Herplit Database enthält ca. 50.000 herpetologische Zitate (Bücher und Zeitschriften) zu Amphibien und Reptilien weltweit. Etwa eine Drittel der Zitate sind von vor 1980, etwa 20 % aus der Zeit nach 1996. Die einfache Suchmaske erlaubt keine boolsche Verknüpfung der Suchbegriffe.

 

Waterfrog Info-Pool, Washington

Detailierte Übersicht zun den Grünfröschen weltweit mit umfangreicher Literaturliste, Artbeschreibungen, Fotos und Links zum Thema.

 

Literaturdatenbank zu Amphibien und Reptilien in Mitteleuropa

Umfangreiche, kommentierte Zitatsammlung europäischer herpetologischer Literatur mit Eingabemöglichkeit eigener Zitate; Die Literaturdatenbank ist die Internet-Umsetzung der "Schriftenschau für den Feldherpetologen" des Naturkundemuseum Erfurt in Zusammenarbeit mit dem Naturhist. Museum Bern. Sie umfasst insgesamt 3.600 Literaturstellen, die Online abgefragt werden können. Für mehr als 1.100 Literaturstellen sind Referate vorhanden, die den Inhalt der Literaturstellen zusammenfassen.

 

AmphibiaWeb

AmphibiaWeb, a site inspired by global amphibian declines, is an online system that allows free access to information on amphibian biology and conservation.

 

Global Amphibian Assessment

The Global Amphibian Assessment (GAA) is the first-ever comprehensive assessment of the conservation status of the world's 5,918 known species of frogs, toads, salamanders, and caecilians. This website presents results of the assessments, including IUCN Red List threat category, range map, ecology information, and other data for every amphibian species.

zur Startseite


Weitere Links

Suchmaschine zu Geographischen Ortsnamen

 

ÖKOWEB

Großes Umweltportal Österreichs mit vielen kostenlosen Informationen und Adressen über sämtliche Bereiche des Umweltschutzes und der Ökologie.

 

Suchmaschine zu Abkürzungen (Akronymen)

 

The European Libary

 

Linksammlung des Botanischen Museums in Helsinki

Umfangreiche Linksammlung zum Thema Botanik mit weltweiten Angaben zu Herbarien, Literaturdatenbanken und anderen Informationsquellen im Netz, wird z.Zt. wieder aktualisiert, weil viele Links veraltet waren.

 

WEBIS-Sammelschwerpunkte an deutschen Bibliotheken

Umfangreiche Linksammlung zu den Sammelschwerpunkten an deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken, nach Themen sortiert. Für unsere Fragestellungen 'Naturwissenschaften' anwählen.

 

Z39.50-Gateways Internationaler Bibliotheken (Linksammlung der Libary of Congress)

Umfangreiche Linksammlung der Libary of Congress zu den Online-Katalogen internationaler, allgemeiner Bibliotheken, die einen

standartisierten Zugang, den sog. Z.39.50 Gateway benutzen.

 

Geoserver NRW und TIM-Online NRW

Zwei Online-Kartendienste für NRW auf WMS-Basis; zahlreiche thematische Karten und Luftbilder flächendeckend für NRW; erfordert Java

 

NRW Umweltdaten vor Ort

Hier finden Sie umfangreiche Informationen aus den Bereichen "Natur und Landschaft", "Luft", "Wasser", "Abwasser", "Abfall" und "Verbraucherschutz" in ganz Nordrhein-Westfalen. Suchen Sie über die interaktive Karte Ihren Standort und informieren Sie sich zum Beispiel über aktuelle Luftmesswerte. Interessant sind auch die hinterlegten Karten und Luftbilder, die auch vergrößert werden können.

 

Geodatendienst Rheinland-Pfalz

Leistungsfähiger Geodatendienst aus RP

 

Geoportal des Bundes

Portal zur Bereitstellung von bundesweiten oder regionalen Geodaten.

 

Geodatenzentrum D

Portal zur Bereitstellung von bundesweiten oder regionalen Geodaten.

 

Verwandt.de

Portal zur Suche nach verwandten Personen einschließlich eines Kartendienstes, der die Verbreitung von Nachnamen in Deutschland anhand von Telefonbuchangaben auf Kreisebene visualisiert.

 

Digital-Nature

Optisch sehr schön gestaltete Seite mit Naturfotos

 

StepMap

Interessanter Dienst, mit dem man eigene Karten (z.B. für Publikationen und Websites) erstellen kann

zur Startseite


Aktualisiert September 2010, zusammengestellt von K. Weddeling; E-Mail: kweddeling@aol.com mit Dank an G. Ludwig, M. Thomas, F. Klingenstein, J. König, U. Sander und M. Hachtel für interessante Hinweise; Ergänzungen und Kritik erwünscht !